Jeder kennt das – in den Sommermonaten bedeuten gute Wetteraussichten für das kommende Wochenende oftmals nur eins: raus und grillen!

Ob auf dem Balkon oder im Garten, die warmen Sonnenstrahlen ziehen die Menschen ins Freie – getreu dem Motto: Sie (romantisch) „Hör mal, die Grillen…“, er (praktisch): Ich riech’ nichts…!“

Je nachdem, ob ganz spontan oder von langer Hand geplant, fallen solche Anlässe ganz unterschiedlich aus. Während die Herren lediglich einen Kasten Bier, Kohle, Grill und Fleisch benötigen, fangen die Damen meist schon bei der Deko an zu planen.

So kann Sie schnell aus einem kleinen Grillvergnügen eine Veranstaltung machen, auf der neue Deko-Trends gezeigt oder sogar geboren werden. Der Garten wird geschmückt, Kerzen und Fackeln werden aufgestellt, die Haustür bekommt einen Hinweis, dass keiner auf das Klingeln reagiert, weil sich alles im Garten abspielt, Nachbarn werden entweder von vornherein mit eingeladen oder informiert, um Lärm- und Geruchsbeschwerden zu vermeiden. Wenn der Hausherr Glück hat, kann er kurz vor dem Anfordern einer LKW-Ladung Sand noch das Motto „Strandparty“ in eine „normale“ Gartenparty relativieren. Wie gesagt: wenn er Glück hat!

Sein grundsätzlicher Aufwand fällt in der Regel zwar deutlich geringer aus – was jedoch nicht heißt, dass weniger Punkte auf der Vorbereitungsliste nicht weniger zelebriert werden können: wie sind die Wetteraussichten, steht der Grill im richtigen Winkel zum Windeinfall, sind Grill und Grillrost entsprechend vorbereitet, ist die Art der Kohle passend zu den geplanten Fleischsorten, ist der eigens angeschaffte und nur für diesen Zweck genutzte Alu-Koffer mit dem Grillbesteck vollständig und auf Funktion geprüft, sind Grillanzünder sowie Löschmittel im korrekten Abstand zur Feuerstelle zu erreichen?

Während die Gastgeberin eine viel zu üppige Salatauswahl inklusive gemischtem Brotkorb und korrespondierenden Dips mühsam und aufwändig vorbereitet und nach den neuesten Schnitt- und Schnitztechniken einschlägiger Fachmagazine ausdekoriert, wird derweil im Außenbereich von ihm bereits der Ablagetisch perfekt ausgerichtet, Ablagemöglichkeiten für das rohe und das fertige Grillgut geschaffen und platziert, die Kohle perfekt austariert und der ideale Zeitpunkt anhand der Windverhältnisse zwischen dem Anzünden der Kohle und dem Eintreffen der Gäste ermittelt.

Sie deckt den Tisch, errichtet die Getränkestation und baut die Salatbar auf, zieht schon mal den Rotwein auf, damit er sein volles Bouquet entfalten kann. Er wendet die Kohle, damit eine gleichmäßige Glut und ein entsprechendes Grillergebnis gewährleistet sind. Das passiert selbstverständlich unter permanenter Beobachtung inklusive innerer Abkühlung durch eine Hopfenkaltschale, welche verhindert, dass die eigene Körpertemperatur so nah am Feuer gesundheitsgefährdend ansteigt. Ausnahmslos und natürlich nur für diesen Zweck. So hat jeder seine tragende Rolle ausgefüllt.

Kurz vor dem Eintreffen der Gäste verschwindet sie zum Umziehen und frisch machen, um kurz darauf perfekt vorbereitet und empfangsbereit für die Gäste wieder da zu sein. Er steht am Grill und somit ist klar: Umziehen ist überbewertet – die Klamotten werden ja sowieso nach Grill riechen.

Die Gäste treffen nach und nach ein und schnell findet eine vorübergehende Geschlechtertrennung statt. Während die Damen sich meist an der ausgefallenen Dekoration mit bemalten Marmeladengläsern für die Teelichter und die duftenden selbstgemachten Schwimmkerzen – welche zu allem Überfluss auch noch nützlich gegen die sicherlich später aufkommenden stechenden Plagegeister wirksam sind – erfreuen, wird am Grill ausgiebig über die korrekte Temperatur der Glut, den richtigen Zeitpunkt der Fleischauflage und selbstverständlich die jüngst vergangenen Sportereignisse diskutiert. Immer unter Zuhilfenahme kühler Getränke – man steht ja gefährlich nah an der Hitzequelle. Nach einiger Zeit und dem ersten fertig gegarten Grillgut findet man sich endlich gemeinsam am Tisch ein und zelebriert einen geselligen Abend unter Freunden.

Letztendlich halten wir fest: Mann und Frau können gemeinsam ein festes Ziel ansteuern, der Weg dahin fällt oftmals aber doch mehr als unterschiedlich aus.

Dieser mit einem Augenzwinkern verfasste Beitrag soll Sie mit einem Lächeln in einen hoffentlich tollen Sommer begleiten. Die Wiedererkennung einzelner Personen ist rein zufällig und nicht geplant.

Schlagworte: Garten, Sommer

Entdecken Sie weitere spannende Informationen:

Produkte

Entdecken Sie die Produktwelt von Spinnrad®

Rezepte

Entdecken Sie die Rezeptwelt von Spinnrad®

Wissen

Praktische Tipps und Infos im Spinnrad®-Wissen