Die Jiaogulanrankpflanze (gesprochen Dschiau-gu-lan) aus der Familie der Kürbisgewächse findet in China bereits früheste Aufzeichnungen um das Jahr 1400. Sie ist in asiatischen Ländern wie Taiwan, Japan, Korea, China, Thailand und Indien beheimatet.

In der Provinz Guizhou in China wird das Kraut „Xiancao“ genannt, was so viel bedeutet wie „Kraut der Unsterblichkeit“. Seinem Ruf nach wirkt es wie Ginseng, jedoch noch besser.

Die Blätter der Jiaogulanpflanze werden unter anderem in der Chinesischen Medizin eingesetzt. Auf der internationalen Konferenz für traditionelle Medizin wurde Jiaogulan 1991 in Peking als eines der zehn wirkungsvollsten stärkenden Kräuter 
eingestuft und ist auch eine der wirksamsten adaptogenen Pflanzen. Seine adaptogene Eigenschaft hilft dem Körper sich leichter an unterschiedliche Stress-Situationen anzupassen und kann einen positiven Effekt bei Stress-induzierten Krankheiten ausüben. Zudem verbessert es die Widerstandsfähigkeit des Organismus gegen verschiedenste Stressoren wie Anstrengung, Sauerstoffmangel oder hohe Temperaturen. Es erhöht außerdem die Energiereserven der Zellen, um nur einige der positiven Wirkungen zu nennen.

Die Blätter der Pflanze beinhalten das für die Gesamtwirkung der Pflanze wichtige Saponin (sogenannte Gypenoside, ähnlich der Panaxoside/Ginsenoside aus dem Ginseng) sowie Spurenelemente, Aminosäuren, Proteine, Polysaccharide und Vitamine. Der wichtigste Unterschied zu Ginseng ist, dass Jiaogulan viermal so viele Saponine wie Ginseng enthält. Einige davon sind identisch mit dessen Wirkstoffen, andere werden erst im Körper zu diesen Stoffen umgewandelt.

Die Jiaogulanrankpflanze ist mittlerweile auch in den USA sehr beliebt, nicht zuletzt dadurch, weil sie preisgünstiger als Ginseng ist. Auch in unseren Breitengraden kann das Rankgewächs jetzt erworben werden. Es lässt sich leicht anpflanzen und mit seinen wohlschmeckenden Blättern, die leicht süßlich und nach Lakritz schmecken, getrocknet oder frisch auch als Tee verarbeiten, der täglich getrunken werden kann.

Spinnrad® bietet in seinem Sortiment das Pentaporin Liquid G an, das  aus der Jiaogulanpflanze gewonnen wird. Es bietet eine neue Dimension der Hautpflege: Eingearbeitet in eine Creme, stellt die Pflanze durch ihre adaptogene Wirkung eine besondere Balance her: Überfunktionen der Haut werden durch die ausgleichende, beruhigende Wirkung reduziert, Unterfunktionen wie Trockenheit durch die aufbauende, mild stimulierende Wirkung angeregt. Diese speziell, ausgleichende Wirkungsweise verbessert das allgemeine Feuchthaltevermögen der Haut, reguliert eine mögliche Faltentiefe und stabilisiert die Hautschutzbarriere.

Pentaporin Liquid G beschleunigt außerdem die Bildung von Aquaporinen, um Wasser in die Tiefen der Zellen zu befördern. Es stimuliert damit die Bildung von kleinen Wasserkanälen und kann so die benötigte Feuchtigkeit direkt in die Zellen abgeben. Die Haut wird dadurch von Innen feucht gehalten.

Besonders trockene, raue und sensible Haut profitiert von den Wirkweisen des Pentaporin Liquid G.

Entdecken Sie weitere spannende Informationen:

Produkte

Entdecken Sie die Produktwelt von Spinnrad®

Rezepte

Entdecken Sie die Rezeptwelt von Spinnrad®

Wissen

Praktische Tipps und Infos im Spinnrad®-Wissen