Kalweg – Der Alleskönner für den Haushalt

In vielen deutschen Haushalten ist das Wasser stark kalkhaltig. Dennoch fallen Kalkablagerungen an Haushaltsgeräten ganz unterschiedlich aus. Das hängt vor allem mit der Häufigkeit der Verwendung zusammen. Neben Standardgeräten wie Wasserkocher oder Kaffeemaschine, die aus unserem täglichen Alltag nicht mehr wegzudenken sind, können aber auch Gegenstände wie Töpfe, Badezimmerfliesen oder Armaturen vor den lästigen Ablagerungen nicht vollends geschützt werden. Diese lassen sich jedoch mit unserem Vielzweckmittel Kalweg effektiv bekämpfen.

Kalweg, der vielseitige Entkalker für den Haushalt, ist eine knapp 50 prozentige, in Wasser gelöste Zitronensäure, die in den Gebindegrößen 1, 5 und 10 Liter erhältlich ist. Sie ist universell und bedenkenlos für alle Bereiche im Haushalt einsetzbar, außerdem lassen sich damit auch ganz einfach eigene Putzmittel zu kreieren. Aggressive Chemiekeulen sowie bedenkliche Reiniger auf Chlorbasis gehören damit getrost der Vergangenheit an.

Nicht nur die verkalkten Heizstäbe der Waschmaschine werden mit Kalweg von den lästigen weißen Rückständen befreit, auch Ihre Kleidung und Handtücher werden von dem effektiven Reiniger profitieren. Unser Tipp: Dosieren Sie einfach 20 bis 30 ml Kalweg in das Weichspülfach, um Ihrer Waschmaschine zu einer besseren Heizkraft zu verhelfen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Ihre Kleidung wird spürbar sauberer. Denn auch Fett- und Schmutzablagerungen werden durch Kalk stärker gebunden. Im Bad können häufig benutzte Handtücher, die durch Kalkablagerungen in Mitleidenschaft gezogen wurden, in neuem Glanz erstrahlen. Dafür einfach bereits gewaschene Handtücher nochmals in die Waschmaschine geben, je nach Verkalkung zwischen 200 bis 400 ml Kalweg in den Hauptwaschgang füllen (ohne Waschmittel) und ein Waschprogramm mit 60˚ C auswählen. Das Ergebnis wird Sie begeistern.

Auch moderne und pflegeleichte Spülmaschinen können dazu neigen, dass sie unangenehm riechen oder sich Kalkränder im Inneren absetzen. Oft liegt das aber an der unsachgemäßen Benutzung der Spülmaschine, wie falsche Dosierung des Geschirrspülmittels oder eines fehlenden Klarspülers beziehungsweise Spülmaschinensalzes. Das kann dazu führen, dass die Geschirrspülmaschine die fettigen Essensresten nicht mehr vollständig entfernen kann und das gewaschene Geschirr nicht ausreichend gereinigt ist.  Auch falsch ausgewählte Spülprogramme können ein Grund dafür sein. Abhilfe schafft auch hier Kalweg: Starten Sie die leere Maschine mit einem möglichst heißem Spülprogramm und unterbrechen Sie dieses nach einigen Minuten, wenn bereits Wasser zugelaufen ist und der Spülvorgang hörbar begonnen hat. Füllen sie dann ca. 200 bis 400 ml Kalweg direkt in die Maschine und lassen das Programm fortfahren.

Rezepte Selbst Zuhause nachmachen

Rezept 1:

Sprühlösung für Bäder zum Entfernen von Kalkflecken

ZUTATEN: Sie benötigen dafür 250 ml Kalweg und 250 ml Wasser.

Zubereitung: Stellen Sie eine 1:1 Mischung aus Kalweg und dem warmen Wasser her. Dafür beide Flüssigkeiten in eine geeignete Sprühflasche füllen und kurz schütteln, damit sich beide Flüssigkeiten gut vermischen. Anschließend die zuvor mit Wasser benetzten Flächen einsprühen. Nach kurzer Einwirkzeit die Lösung mit klarem Wasser abspülen.
Hinweis: Bei regelmäßiger Anwendung können Sie auch ein Mischverhältnis von 1:2 ausprobieren.

Rezept 2:

Toilettenreiniger mit Kalweg

ZUTATEN: Sie  benötigen dafür 200 ml Kalweg, 10 ml Betain, 1 ml Oranex oder etherisches Öl Citro-
nella.

Zubereitung: Das Kalweg mit dem Betain vermischen und abschließend die entsprechende Menge Oranex oder Citronella hinzugeben.

Den hergestellten Reiniger in eine vorgesehene (Sprüh-)Flasche abfüllen. Dann in die Toilette geben und circa 10 Minuten einwirken lassen.