Kaum zeigen sich die ersten Frühjahrsboten und scheint die Sonne ins Zimmer, wird ganz schnell sichtbar, was in den letzten Monaten eher vernachlässigt wurde. Die Fenster müssen mal wieder geputzt werden, die Regale entstaubt werden – es ist Zeit für einen Frühjahrsputz.

Weil Putzen aber nicht gerade zu den beliebtesten Haushaltsarbeiten gehört und für jede Fläche auch noch ein anderer Reiniger verwendet werden soll, schwindet schnell der Überblick und damit auch die Motivation. Dabei kann es doch viel einfacher sein: Orangen-Kraftreiniger sind eine multifunktionelle Lösung, die auf natürlicher Basis wirken. Der frische Orangenduft erfüllt alle Räume, sorgt nachhaltig für Hygiene und Wohlbefinden im ganzen Zuhause und belebt dabei sogar die Sinne.  Wie kaum ein anderes Mittel sind Reinigungskonzentrate auf Basis von Orangenöl und Orangenterpenen enorm ergiebig. Selbst kleinste Mengen sorgen für eine erstaunliche Wirkung, in Küche, Bad, Wohn- und Schlafräumen, als Fettlöser, Fleckenentferner oder auch als Geruchsvernichter.

Die natürliche Reinigungskraft der Orange
Orangen haben von Natur aus den besten Schutz gegen schädliche Einflüsse: ihre eigene Schale. Bakterien, Pilze, Insekten und Vögel können unversehrten Früchten nichts anhaben. Grund dafür ist das in den Schalen enthaltene etherische Öl, dessen Hauptbestandteil sogenannte Terpene sind. Besonders bemerkenswert sind die Terpene auf Grund ihrer desinfizierenden Eigenschaften und ihrer Fähigkeit Schmutz zu lösen. Als natürliche Wirkstoffe werden Orangenterpene zur Reinigung in der Oranex® Produktfamilie eingesetzt. Je nach Einsatzzweck werden zusätzlich biologisch abbaubare Tenside zur Unterstützung verwendet.

Reinigungsmittel auf Basis von Orangenterpenen konnten sich zum ersten Mal bewähren, als 1983 bei einem Brand im Hamburger Hafen große Mengen an Butter und Fett verbrannten. Die entstandenen Rückstände ließen sich mit Hilfe der Terpene lösen und zusätzlich wurde der unangenehme Geruch vom wohltuenden Duft des Orangenöls überdeckt. Wissenschaftlich lässt sich die hervorragende Reinigungswirkung der Orangenterpene durch ihre Fähigkeit Sauerstoff freizusetzen erklären. Diese oxidative Wirkung hat zur Folge, dass selbst starke Verschmutzungen gelöst werden können.

Schon mit einer Verdünnung von 1:1000 erzielen Sie hervorragende Ergebnisse – ob im Bad, in der Küche, oder beim unliebsamen Fensterputzen – das Reinemachen geht schneller und leichter von der Hand.

Tipp: Und los geht’s! Versuchen Sie den Frühjahrsputz nicht als Bürde anzusehen, sondern als Herausforderung und Möglichkeit, einmal von Grund auf zu entrümpeln! Mit unserer kleinen Checkliste blitzt und blinkt es auch schon bald wieder bei Ihnen zu Hause.
1.    Aufräumen! Was wurde schon lange nicht mehr benutzt oder liegt unbeachtet in der Ecke? Kinderspielzeug, Dekoartikel oder Klamotten, die nicht mehr Ihrem Stil entsprechen – trennen Sie sich! Sie werden sehen, wie  befreit Sie sich anschließend fühlen und wie viel Platz für Neues geschaffen wurde.

2.    Fenster Putzen und Gardinen waschen! Damit bringen Sie wieder frische Strahlkraft in Ihr Zuhause. Achten Sie darauf, bei wenig Sonnenschein die Fenster zu putzen, damit Sie am besten erkennen können, wo noch nachzupolieren ist. Zu viel Sonnenschein lässt die Reinigungsmittel zu schnell trocknen und Schlieren entstehen. Erst die Fenster und Rahmen von grobem Schmutz befreien und mit einem weichen Lappen wischen. Anschließend mit klarem, warmem Wasser nachspülen und mit einem Abzieher oder einem fusselfreien Tuch abtrocknen.

3.    Staub wischen! Am besten von oben nach unten, denn der Schmutz sinkt nach unten. Vergessen Sie auch die Schubladen nicht. So können Sie gegebenenfalls gleich unnötigen Papierkram aussortieren. Auch Ihre Pflanzen freuen sich auf eine frische Dusche.

4.    Böden saugen und wischen! Achten Sie darauf, die  meisten Fußböden nur nebelfeucht zu wischen. Zu nasses Wischen ruiniert viele Bodenbeläge.

5.    Küche & Bad reinigen! Nehmen Sie sich die Schränke vor, am Besten von Innen und Außen und sortieren Sie auch hier gleich aus, was das Mindesthaltbarkeitsdatum bereits überschritten hat oder nicht mehr gebraucht wird. Vergessen Sie auch die Armaturen,  den Herd und den Kühlschrank nicht. Auch hier gilt generell von oben nach unten wischen und erst am Ende den Boden reinigen.

Und wenn die frischen Sonnenstrahlen Sie vor die Tür locken – kein Problem!
Gönnen Sie sich Pausen und belohnen Sie sich mit einem frischen Kaffee oder Tee.
Am nächsten Tag können Sie voller Elan wieder einsteigen und weitermachen!

Die Oranex® Familie umfasst viele weitere praktische Helfer, wie den Oranex® Allzweckreiniger, das Oranex® Spray, den Oranex® WC-Reiniger oder auch den Oranex®  Geruchsvernichter, die Ihnen im Haushalt schnell zur Hand gehen.

Schlagworte: Frühling, Oranex, Reinigen

Entdecken Sie weitere spannende Informationen:

Produkte

Entdecken Sie die Produktwelt von Spinnrad®

Rezepte

Entdecken Sie die Rezeptwelt von Spinnrad®

Wissen

Praktische Tipps und Infos im Spinnrad®-Wissen