Praktischer Helfer: Zitronensäure

Ein Produkt, unzählige Anwendungsmöglichkeiten. Über den Gebrauch von Zitronensäure im Haushalt, zum Beispiel als Entkalker, Allzweckreiniger oder Waschmittel sind bereits viele Tipps und Tricks bekannt. Sie findet aber auch in der Lebensmittelindustrie vielseitigen Einsatz, unter anderem als Säuerungsmittel, natürliches Konservierungsmittel oder Schmelzsalz. Damit hat Zitronensäure bei mit ihr hergestellten Produkten gleich drei Vorteile: Sie lässt den fruchtigen Geschmack unter anderem bei Marmeladen, Süßwaren oder Limonaden richtig zur Geltung kommen, hält den gewünschten pH-Wert konstant und wirkt sich positiv auf die Haltbarkeit des Lebensmittels aus.

Gewonnen wird unsere Zitronensäure durch die Fermentation von Kohlenhydratlösungen aus Zitronen- oder Ananassaft. In der entsprechenden Dosierung lassen sich damit wunderbare und vor allem leckere Speisen kreieren. Hier stellen wir Ihnen eine kleine Auswahl an Möglichkeiten zur Verfügung.

Minzsirup mit Lavendel

Herstellmenge pro Rezept ca. 1,2 Liter

Zutaten

Pfefferminze (am besten 
marokkanische Minze) |  12 Stängel
Lavendel mit Blüten  |  2 Stiele
Zucker oder Rohrzucker |  700 g
Zitronensäure  |  20 g
Wasser  |  1 Liter

Der Sirup hält ca. 6 Monate

Zubereitung

  1. Kochen Sie den Zucker zusammen mit dem Wasser auf, bis sich dieser vollständig gelöst hat.
  2. Rühren Sie anschließend die Zitronensäure ein.
  3. Geben Sie 4 Stängel Pfefferminze in die heiße Masse.
  4. Nachdem der Sirup erkaltet ist, tauschen Sie die Stängel durch vier neue aus und lassen Sie diese über Nacht durchziehen.
  5.  Tauschen Sie am nächsten Morgen die Stängel noch einmal durch die vier restlichen aus und legen Sie zudem für ca. 4 Stunden die Lavendelstängel mit hinein.
  6. Füllen Sie den Sirup in gut verschließbare Flaschen.

Piña Colada Marmelade

Herstellmenge pro Rezept ca. 1,1 kg

Zutaten

Frische Ananas  |  750 g
Gelierzucker (3:1) |  250 g
Kokosmilch  |  120 ml
Weißer Rum  |  60 ml
Zitronensäure  |  5 g

Zubereitung

  1. Schneiden Sie die Ananas in sehr feine Würfel und geben Sie die 
Stückchen zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Topf.
  2. Bringen Sie die Zutaten unter ständigem Rühren für mindestens 3 Minuten zum Kochen.
  3. Füllen Sie die Marmelade im heißen Zustand in vorbereitete Marmeladengläser und verschließen sie diese gut.

Tipp: Auf Wunsch können Sie die Marmelade vor dem Abfüllen noch pürieren.