Quark macht stark

Quark gehört offiziell zu den Frischkäsen, ist also ein Käse ohne Reifung. Trotzdem denken viele automatisch an trockenen und säuerlichen Magerquark, der wortwörtlich einen faden Beigeschmack hat. Zu Unrecht, denn Quark steckt voller Gesundmacher: Kalzium für die Knochen, Vitamin B2 und Milchsäurebakterien für unsere Darmflora, sowie Eiweiß für einen effektiven Knochenaufbau.
Er ist also ein wahrer Fitmacher – und schmeckt, vor allem selbstgemacht, auch noch gut.
Quark ist sehr bekömmlich, leicht verdaulich und vielfältig in den Speiseplan zu integrieren. Ob als Grundlage für süße Desserts, Grundbestandteil des Käsekuchens, Zutat im beliebten Quark-
Öl-Teig oder als Brotaufstrich – der Allrounder findet sich in zahlreichen süßen und herzhaften Speisen.

Wir zeigen Ihnen hier einige Rezepte, die leicht gelingen, wunderbar schmecken und ganz nebenbei als gesunder Energielieferant dienen.

Kräuterquark

Herstellmenge pro Rezept ca. 100 g

Zutaten
Schnittlauch  |  1 g
Petersilie  |  1 g
Basilikum  |  1 g
Thymian  |  1 g
Knoblauchzehe  |  0,5 Stk. gepresst
selbstgemachter Quark  |  100 g
Salz & Pfeffer  |  je 1 g

Zubereitung
1. Schritt
Quark nach Grundrezept zubereiten.

2. Schritt
Kräuter und evtl. Knoblauch unter den selbst hergestellten  Quark rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Als Brotaufstrich oder würzige Beilage, z.B. Pellkartoffeln. Der Kräuterquark schmeckt besonders gut, wenn frische Kräuter verwendet werden.

Quark Dessert mit Mandarinen

Menge der Zutaten ergibt ca. 500 g

Zutaten
selbstgemachter Quark  |  400 g
Schlagsahne  |  9 EL
Zitronensaft  |  von 1 Zitrone
Zucker  |  3 EL
Mandarine(n)  |  1 kleine Dose oder frisches 
Obst oder TK Früchte

Zubereitung
1. Schritt
Quark nach Grundrezept zubereiten.

2. Schritt
Filetieren Sie die Mandarine und schneiden Sie sie in kleine 
Stücke. Pressen Sie die Zitrone aus und rühren Sie den Saft 
zusammen mit der Sahne und dem Zucker in den Quark ein. 
Anschließend die Mandarine unterheben.Vor dem Verzehr 
ca. 1 Stunde kalt stellen und kühl genießen.

Avocado-Zitronen-Quark

Herstellmenge pro Rezept ca.300 g
Zutaten
selbstgemachter Quark  |  150 g
Avocado  |  1 reife
Zitrone  |  ¼ Saft
Salz und Pfeffer  |  zum Abschmecken
Kräuter  7  z. B. Schnittlauch nach Bedarf
Zubereitung
1. Schritt
Quark nach Grundrezept zubereiten.

2. Schritt
Teilen Sie die Avocado in zwei Hälften, entnehmen Sie das gesamte Fruchtfleisch und füllen Sie es zusammen mit dem Saft von einer Viertel Zitrone in eine Schüssel. Zerdrücken Sie die Avocado zu einer homogenen Masse.

Füllen Sie den selbstgemachten Quark hinzu und verrühren alles gut miteinander.

Geben Sie nach Belieben Salz und Pfeffer hinzu und vermengen Sie erneut alles gut miteinander.

Dekorieren Sie auf Wunsch den Quark mit verschiedenen Käutern und genießen Sie Ihren Avocado-Zitronen-Quark zum Beispiel auf einer Scheibe Brot oder als Dip zu frischen Gemüsesticks.