Supervitamin B12 mit besonderer Wirkung

Es soll im Körper für mehr Leistung sorgen, die Zellteilung unterstützen und gut für die Nerven sein: Die Rede ist vom Supervitamin B12. Doch auch auf der Haut kann es das ein oder andere kleine Wunder bewirken.

Im Jahr 1920 entdeckt, wird das wertvolle Vitamin seitdem intensiv wissenschaftlich erforscht und ist vor allem in der Ernährung überlebenswichtig, weil es nicht selbst gebildet werden kann. Im menschlichen Körper wird das B12 im letzten Teil des Dünndarms aufgenommen und gelangt somit in den Blutkreislauf. Als essenzieller Mineralstoff kann es über mehrere Jahre in der Leber und der Muskulatur gespeichert werden.
Im Falle eines Mangels, der oft erst spät entdeckt wird, kann dieser zu Konzentrationsstörungen, dauerhafter Müdigkeit oder sogar Nervenschäden führen. Deshalb sollten Vegetarier oder Veganer regelmäßig ihren B12 Wert im Blut messen lassen und gegebenenfalls auf Additive zurückgreifen. Auch ältere Menschen können betroffen sein, da die Fähigkeit das Vitamin aus der Nahrung aufzunehmen, im Alter abnimmt. Viel natürlich vorkommendes B12 steckt in Rindfleisch, Leber und Niere, während Produkte wie Käse, Fisch oder Eier einen geringeren, aber dennoch ausreichenden Wert aufweisen.

Ansonsten ist Vitamin B12 heutzutage in Kapseln, Shots, in Form von Gummibärchen als Nahrungsergänzungsmittel oder als hochreine Mischung in Kosmetika erhältlich. Zudem wird es immer mehr in Zahncremes eingesetzt, da es Karies oder Parodontose entgegenwirken soll.

Vitamin B12 auf der Haut
Unser Fokus liegt natürlich besonders auf der kosmetischen Wirkung des Supervitamins. Das lichtempfindliche Vitamin sorgt in selbstgemachter Kosmetik für die Bindung von Stoffen, die das Hautbild negativ angreifen. Damit sind in erster Linie Stickstoffoxide gemeint, die Hautveränderungen wie Neurodermitis, Schuppenflechte oder auch Couperose verursachen können.
Vitamin B12 dient also als Stickstoffmonoxid-Fänger auf der Haut. Die wissenschaftliche Studienlage steht hier leider noch am Anfang, allerdings können Kunden, die ihre Kosmetik mit hochwertigem Vitamin B12 angereichert haben, von sehr guten und teilweise deutlich sichtbaren Linderungen berichten. 
Trockene oder gerötete Haut wird deutlich gemindert, zusätzlich soll das Vitamin wirkungsvoll bei der Behandlung von zerstörten Körperzellen sein. Außerdem beruhigt es juckende und besonders geschädigte Körperstellen. Unser hochreines Vitamin B12 ist synthetisch hergestellt und daher auch für die Verwendung in veganer Kosmetik geeignet.

Allmählich beginnt auch wieder die kältere Jahreszeit, in der sich unsere Haut auf die verändernden Temperaturen und Wetterbedingungen einstellen muss. Unterstützen Sie die Haut dabei, in dem Sie Ihre selbstgemachte Kosmetik mit Vitaminen oder anderen pflegenden Substanzen wie D-Panthenol anreichern.

Unser Fazit: Vitamin B12 kann sich in vielerlei Hinsichten positiv auf unseren Organismus und das Hautbild auswirken und hat damit sowohl einen angenehmen äußeren als auch inneren Effekt.