Warum auch Männerhaut intensiv gepflegt werden sollte

Was vor ein paar Jahren noch als Trend abgetan wurde, hat mittlerweile seinen festen Platz im Handel und im Badezimmer gefunden: Kosmetik für den Mann. Meist nicht ganz so bunt, etwas subtiler in der Namensgebung, aber dennoch ansprechend und zielgruppengerecht. Eine große Auswahl an Pflegeprodukten von Kopf bis Fuß – manchmal einzeln und individuell zusammenzustellen als Pflege-Serie, manchmal all-in-one Lösungen. Von fein, sensibel, charismatisch bis dominant, offensiv und kurz vor Holzfäller.

Im Endeffekt unterscheidet sich die Bandbreite an Männerkosmetik nicht groß von der der Frauen. Böse Zungen behaupten zwar, die Männer sind alle gleich – das ist aber nur eine Annahme. Fakt ist, dass Männerhaut genauso individuell und unterschiedlich ist. Sicher: rein natürlich betrachtet ist Männerhaut dicker, es gibt mehr Körperbehaarung und die Hautalterung schreitet nicht so schnell voran wie bei den Frauen.

Aber eben diese Eigenschaften machen es nötig, hier gezielt zu agieren. Männerhaut produziert deutlich mehr Talg, was oftmals und bei falscher bzw. unzureichender Pflege zu Hautunreinheiten, Mit-
essern und Pickeln führt. Die deutlich höhere Körperbehaarung bringt häufige Rasuren und somit auch extreme Hautreizungen, gerade in empfindlichen Körperbereichen, mit sich.

Die Hautalterung bzw. die verringerte Elastizität der Haut beginnt meist später, ist aber oft durch vorher mangelnde und unterstützende Pflege deutlicher sichtbarer. Klar, Männer tun dies als Charakter und     Ausdrucksstärke ab. Wie bei der oft altersbedingten Veränderung der Haarfarbe. Bei den einen ist es die wachsende Weis(s)heit, bei den anderen kein grau, sondern Chrom! Man(n) darf alles, nur nicht um Ausreden verlegen sein.

Männer sind halt anders – das macht auch vor der Kosmetik nicht halt. Beim Grillen kann es nicht individuell genug sein, wenn es um die Marinade, den richtigen Garpunkt und die Wahl der Kohle geht. Auch in der Werkstatt oder beim Heimwerken ist es immer wieder ein, mal mehr, mal weniger innerer Triumphzug, wenn etwas individuell geschaffen wurde oder eine anfängliche Improvisation sich als perfekte Lösung herausgestellt hat.

Warum nicht auch für die Kosmetik? Selbst ist der Mann…er kann es ja heimlich, still und leise in seinem Kämmerlein machen. Bier selber brauen, Motoren auseinander und wieder zusammen setzen (mmmh, war die eine Schraube, die übrig geblieben ist wohl wichtig?? ) oder halt Cremes und Pflegeprodukte herstellen!

Von einfach bis etwas umfangreicher entscheidet man(n) selbst. Wichtig ist noch zu wissen, dass es REZEPT anstatt Bedienungsanleitung heißt und Motorenöl nicht zu den pflegenden Ölen zählt – nicht das Mann da verwirrt ist! Hält man sich an das, ist jedes Projekt machbar. Ob pflegende Gesichtscreme, welche auch hervorragend zur Bartpflege geeignet ist, erfrischendes Gesichtsgel ( auch als After Shave geeignet ) bis zum Shampoo und/oder Duschgel. Passend beduftet, wird hier jeder fündig. Ob er danach damit in großer Runde angibt oder sich heimlich, still und leise für sich freut überlassen wir jedem selbst.
Wer sich erstmal reingefuchst hat, wird schnell feststellen, dass Kosmetik zum Selbermachen keine 3-jährige Mechanikerausbildung oder ein hoch wissenschaftliches Studium voraussetzt und dennoch die Möglichkeiten schnell ins Unendliche gehen. Und ganz nebenbei, von Mann zu Mann, wenn bei den ganzen männlichen Produkten mal aus Versehen eine Babycreme für den Nachwuchs, ein Peeling-Ölgel für die Frau oder eine Anti-Aging Gesichtscreme für die Mutter herauskommt, sind leicht skeptische, aber absolut begeisterte Reaktionen vorprogrammiert – und das gefällt Mann!!! Und wem selbstgemachte Kosmetik immer noch nicht männlich genug ist, der baut sich halt ein passendes Regal dafür – aus Holz oder besser noch, aus Edelstahl…ganz männlich halt! Also Männer…traut euch…macht es zu eurem Produkt!

Rezept Gesichtsgel

auch hervorragend als After Shave Gel verwendbar

Rohstoffe
Hamameliswasser | 40 g
Xanthan transparent | 0,3 g
Hyaluron-Gel | 3 g
D-Panthenol | 2 g
Jojobaöl | 3 g
Alpha-Bisabolol | 5 Tropfen
Aloe Vera 10-fach | 20 Tropfen
Männerduft ( s. Info-Feld  weiter unten) | 20 Tropfen
Biogard 221 | 10 Tr. für 6 M. Haltbarkeit

Zubereitung
Lösen Sie zunächst das Xanthan transparent im Hamameliswasser komplett auf. Geben Sie dann alle weiteren Zutaten hinzu. Beim beduften variieren Sie je nach Intensität. Sofern sich das Produkt nach einigen Tagen etwas absetzt, einfach gut aufschütteln.

Rezept Gesichtscreme

auch perfekt für die Bartpflege

Rohstoffe
Fettphase
Calendulaöl | 10 g
Emulsan | 2 g
Bienenwachs | 0,5 g

Wasserphase
Hamameliswasser (o. dest. Wasser ) | 15 g
Allantoin | 0,3 g (ca. 1 Msp.)

Zusatz- und Wirkstoffe
Vitamin ACE-Fluid | 2 g
Cranberry Extrakt | 1 g / 12 Tropfen
Etherisches Öl Teebaum, 
Lavendel, Lemongras | je 3 Tropfen
Biogard 221 | 4 Tr. für 6 M. Haltbarkeit

Zubereitung
Alle Zutaten der Fettphase im Wasserbad einschmelzen. Wasserphase ebenfalls auf gleiche Temperatur erwärmen. Anschließend die Wasserphase in die Fettphase einrühren ( Tipp: Nutzen Sie einen Milchaufschäumer ). Die Emulsion solange rühren, bis Sie Handwärme erreicht hat. Im Anschluss die Wirkstoffe zugeben und konservieren.

||    Männer-Parfumöle

  • Bottled Men
  • Cool Fresh
  • Morning Splash

    Oder mischen Sie Ihre eigene Duftnote z.B. aus verschiedenen etherischen Ölen wie Eukalyptus, Lemongras, Lavendel, Rosmarin, Teebaum, Zedernholz