Willkommen im Blogbereich „Gesunde Ernährung“

von Sandra Vartan

Selbermachen ist bei Spinnrad® ja schon immer ein großes Thema, soweit nichts Neues. Dass sich die Do it Yourself-Begeisterung aber nicht nur auf die Bereiche Kosmetik anrühren, Seifen gießen oder Kerzen ziehen beschränkt, hat das Spinnrad® Team in den letzten Monaten mal wieder unter Beweis gestellt. Im November letzten Jahres wurde viermal in der Woche zusammen gefrühstückt und zwar mit ganz besonderen Zutaten: frischem Joghurt aus eigener Herstellung, selbstgeschrotetem Getreide in Form von Flocken oder Schrot, bunten Fruchtsalaten (die gemeinsam geschnippelt wurden) und einer großen Auswahl von Ballaststoffen bis hin zu Superfood, das ganz nach Geschmack und Bedarf eingesetzt werden kann. So viel Abwechslung schmeckt nicht nur richtig gut und hält länger satt, sondern sorgt auch für einen kraftvollen Start in den Tag.

Damit aber nicht genug. Die ersten Testläufe zum Thema Joghurt waren erst der Anfang – weiter geht es mit anderen Milchprodukten wie Kefir, Dickmilch, Quark und Käse zum selber machen, die wir in den nächsten Wochen unter die Lupe, beziehungsweise in die Rührschlüssel oder den Joghurtbereitet nehmen. Es bleibt also spannend.

Aber warum eigentlich das Ganze? Ganz einfach, um Ihnen in unserem neuen Blogbereich „Gesunde Ernährung“ zu zeigen, wie sich leckere Produkte wie Joghurt, Quark oder Käse ohne großen Aufwand auch zuhause herstellen lassen und welche Vorteile sie im Vergleich zu herkömmlichen Produkten bieten. Außerdem wird es auch um das Thema Gewichtsmanagement gehen, bei dem wir Ihnen zeigen möchten, wie Sie mit gesunder Ernährung langfristige Erfolge – auch ohne eisenharte Disziplin und den unliebsamen Jojo-Effekt – erzielen können. Das Wichtigste ist uns dabei ein gesundes Wohlbefinden, das mit einem intakten Darm beginnt und Sie mit einem strahlenden Hautbild belohnt.

Haben wir Sie damit neugierig gemacht? Dann freue ich mich darauf, Sie gemeinsam mit dem Team von Spinnrad® in den nächsten Beiträgen über das Thema gesunde Ernährung zu informieren und Ihnen von unseren Testläufen in der hauseigenen Rührküche zu berichten.

Aber bevor es mit unserem neuen Ernährungsblog und den ersten Beiträgen richtig losgeht, möchte ich mich Ihnen noch kurz vorstellen:

Ich bin Sandra, 34 Jahre alt, lebe seit vielen Jahren in der schönen Hansestadt Hamburg und beschäftige ich mich am liebsten mit den Themen Ernährung/Kochen und Reisen. Vor zwei Jahren habe ich den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und meine größten Leidenschaften zum Beruf gemacht. Darauf folgte das Schreiben an verschiedenen Reiseführern und Kochbüchern. Bei der Arbeit an letzteren Werken ist mir immer wieder das Wasser im Mund zusammengelaufen ist. Das liegt vor allem daran, dass ich für mein Leben gern esse – und das fast immer und überall. Ich liebe es neue Restaurants und kreative Rezepte am eigenen Herd auszuprobieren. Dabei achte ich nicht nur auf den Geschmack, sondern auch auf die Qualität und Herkunft der verwendeten Zutaten.
Da bei einigen Produkten aus dem Supermarkt die Zutatenliste mittlerweile so lang und unverständlich ist, verlieren wir manchmal den Überblick und wissen gar nicht mehr so genau, was wir mit einem vermeintlich frisch und gesund aussehenden Produkt eigentlich zu uns nehmen. Was bei einigen Produkten zu viel drin ist, fehlt bei anderen Nahrungsmitteln wiederum. Dem vermeintlichen Naturprodukt Joghurt werden während der industriellen Verarbeitung zum Beispiel fast alle gesunden Nährstoffe entzogen. Die Auswahl im Supermarktregal ist heute gerade bei Milchprodukten riesig, mit den ursprünglichen Erzeugnissen, die vor einigen Jahren noch frisch vom Bauern abgeholt wurden, haben die heutigen allerdings nur noch wenig zu tun. Deswegen lohnt es sich in Sachen gesunder Ernährung etwas genauer hinzuschauen und auszuprobieren, wie einfach die Herstellung von Joghurt, Quark und anderen Milchprodukten zuhause ist. Wie das geht, werden wir Ihnen in den nächsten Blog-Beiträgen zeigen.

Ich freue mich auf die nächsten Wochen mit Ihnen und ganz besonders auch über Ihre Kommentare und Anregungen!

Bis bald,
Ihre Sandra Vartan